Porträt

Mit seinen rund 450 Einwohnern kann man unser schmuckes Dorf getrost als "kleinen und beschaulichen Ort" bezeichnen. Idyllisch in einem Tal gelegen und etwas abseits der Hauptverkehrsverbindungen könnte man gar meinen, dass in Schleerieth die Zeit stehen geblieben ist. Die stattlichen Anwesen mit Scheunen und Hoftoren aus Sandstein prägen bis heute das Ortsbild und zeugen vom Wohlstand der bäuerlichen Kultur vergangener Jahrhunderte. Viele Bildstöcke in Dorf und Flur sowie die Kirche in der Ortsmitte belegen die für ganz Unterfranken typische Volksfrömmigkeit in alter Zeit. Alte Schule und Gadenanlage vervollständigen das sehr gelungene Ensemble.

Der Grundbach durchzieht das fruchtbare Tal in West-Ost-Richtung und dient den Gärten am südlichen Ortsrand seit Generationen zur Bewässerung. Die Flur besteht aus gutem Lössboden, dem westlichsten der Schweinfurter Gauplatte. Er ist die Grundlage für beste Erträge im Ackerbau. Daneben verfügt Schleerieth über bedeutende Steinbrüche. Muschelkalk für Pflastersteine, sowie der weit über die Grenzen hinaus bekannte Sandstein „Schleeriether Grün“, waren neben der Landwirtschaft seit Generationen die wichtigste Einnahmequelle für die Bevölkerung.

Der vom Verein für Gartenbau und Landespflege mit viel Liebe gepflegte Obstpfad rund um das Dorf weist darauf hin, mit was Schleerieth seit fast 100 Jahren wohl am häufigsten in Verbindung gebracht wird: ein Obstbaumparadies mit gut funktionierender Genossenschafts-Kelterei. Am südlichen Ortsrand befindet sich die 1968 erbaute Schule. Hier sind die Grundschulklassen des Balthasar-Neumann-Schulverbandes Werneck untergebracht. Der moderne Kindergarten ist ebenfalls eine wichtige Einrichtung für die Familien des Ortes. Gastronomisch ist Schleerieth gut aufgestellt: Das Gasthaus "Zum Goldenen Stern" und das Sportheim unserer "SG Eschenbachtal" freuen sich auf Ihren Besuch.

Besonders stolz ist unsere lebendige Dorfgemeinschaft auf das gemeinsame Erringen einer Silbermedaille auf Bundesebene beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" im Jahre 2001. Mit der Marktgemeinde Werneck ist Schleerieth Mitglied in den überregionalen Allianzen "Integrierte Ländliche Entwicklung Oberes Werntal" und "Ökomodellregion Oberes Werntal".

Daten und Fakten:

Einwohner: ... (Stand ...)
Gemarkung: 495 ha, davon 64 ha Wald und 371 ha in landwirtschaftlicher Nutzung
Höhe: 247 m über dem Meeresspiegel
Gemeinde: Markt Werneck;
Bürgermeister: Sebastian Hauck (CSU), seit 2020
Landkreis: Schweinfurt
Regierungsbezirk: Unterfranken
Region: Main-Rhön
Land: Bayern

Lage (Kirchturm):

WGS 84:
50 01 07 N   10 05 55 E

UTM:
32U 587702, 5541252

GK 4:
4363840 N, 5544181 O

Schleerieth Logo